21. Oktober 2018


Die metamorphose der schokolade


"Die Schokolade sieht aber komisch aus!"

 

Du freust dich auf einen leckeren Schokoriegel oder Tafel Schokolade, öffnest das Papier und die Schokolade sieht nicht so aus, wie du sie erwartet hast, denn auf der Oberfläche befindet sich ein weißer "Schleier"? Keine Panik! Deine Schokolade ist nicht abgelaufen oder schimmelig. Dieser Schleier nennt sich "Fettreif". Das flüssige Fett, z.B. aus Kakaobutter, wandert aus dem Inneren der Schokolade an die Oberfläche und kristallisiert dort. Leider ist dies ein Prozess, der Schokolade oftmals im Sommer zum Verhängnis wird, denn durch die Wärme wird dieser Prozess erst ausgelöst. Am wohlsten fühlt sich Schokolade bei einer konstanten Temperaturen zwischen 14 und 20 Grad.

 

Auch Schokolade kann sich im Laufe ihres Daseins verändern aufgrund der Bedingungen ihres Umfeldes. Diese Veränderung bedeutet allerdings nicht, dass die Schokolade nicht mehr genießbar ist und direkt entsorgt werden muss! Du kannst sie nach wie vor genüsslich verzehren, denn der Geschmack verändert sich dadurch glücklicherweise nicht!